Ein Jahr „Offenes Ohr“ - Erste Erfolge

 

Im Mai 2007, hat die Bürgerfraktion Barnim in Eberswalde die Aktion „Offenes Ohr“ ins Leben gerufen.
Seitdem haben sich Eberswalder und Eberswalderinnnen mit den verschiedensten Problemen, Fragen und Anregungen an uns gewandt.

 

Am Häufigsten waren Anfragen und Beschwerden über den Zustand von Straßen im Stadtgebiet, sowie Hinweise zu unzureichend gesicherten Baustellen und verdreckten Gehwegen und Häuserecken. Wir haben uns in allen Fällen mit der Stadtverwaltung oder den Eigentümern direkt in Verbindung gesetzt und auf die Missstände hingewiesen. In den meisten Fällen konnten diese dann kurzfristig beseitigt werden. Weitere Fragen betrafen den Zustand von Schulen, die künftige Verwendung von einzelnen Gebäuden und das Thema „Bürgerarbeit“. Auch wurden Probleme bei der Parkraumbewirtschaftung, der Berechnung der Ausgleichsbeiträge im Sanierungsgebiet und der Straßenreinigung an uns herangetragen. In diesen Fällen konnten wir ebenfalls klärend weiterhelfen. Desweiteren gab es diverse Beschwerden über die Verschmutzung der Straßen von Eberswalde mit Hundekot.

 

Die Vielzahl von Anfragen und Problemen, mit denen Bürgerinnen und Bürger aus ganz Eberswalde an uns herangetreten sind, zeigt uns, dass die Aktion „Offenes Ohr“ von den Eberswaldern nicht nur angenommen wird, sondern auch dringend erforderlich ist.
Aus diesen Gründen werden wir die Aktion „Offenes Ohr“ auch in Zukunft in Eberswalde weiterführen und darüberhinaus in anderen Städten und Gemeinden des Barnim starten.

Copyright 2017 • Bürgerfraktion Barnim