Montag, 18 September 2017 16:18

Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zum Bauhof Eberswalde

geschrieben von

In der Stadt wurde und wird sehr viel neue Infrastruktur geschaffen, die selbstverständlich auch gepflegt werden muss. Jedoch ist mit dem erhöhten Pflegeaufwand keine Erhöhung des dafür zuständigen Personals vorgenommen worden. Daher war eines der ersten Projekte nach der Kommunalwahl 2014 unsere Initiative zur Wirtschaftlichkeitsbetrachtung des Bauhofes. Ziel dieser Initiative war und ist es den künftigen Personal- und Technikbedarf zu ermitteln und eine verbesserte Nutzung der Ressourcen durch veränderte Arbeitsabläufe zu erreichen. Der Bauhof hat als drittgrößtes Amt ein jährliches Gesamtbudget von ca. 5 Millionen Euro und erzielt Erträge in Höhe von 1,7 Millionen Euro, die sich im Wesentlichen aus Straßenreinigungs-, Winterdienst- und Friedhofsgebühren zusammensetzen. Schon aufgrund des breiten Aufgabengebietes und des direkten Bezuges zum Bürger durch die Gebühren sollte hier nach unserer Meinung eine genauere Betrachtung erfolgen. Diese sollte durch einen unverstellten Blick von außen durch ein mit solchen  Erhebungen erfahrenes Beratungsbüro erfolgen. Das ist unserer Meinung auch in großen Unternehmen gelebte Praxis, aber leider wollte weder die Stadtverwaltung noch die Mehrheit der Stadtverordneten Haushaltsmittel dafür verwenden. Jedoch wurde eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung, die von der Stadtverwaltung selbst erstellt werden sollte, zugesagt. Wir hatten uns auf eine längere Wartezeit eingerichtet, da diese Aufgabe von den Beschäftigten zusätzlich erbracht werden sollte. Nunmehr sind unsere düstersten Prognosen trotz regelmäßiger  Nachfragen zum Erfüllungsstand übertroffen worden und drei Jahre später liegt immer noch kein verwertbares Ergebnis vor. Das ist ein nach unserer Meinung keine Basis einer vertrauensvollen Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung. Wir werden nach der Sommerpause einen nochmaligen Antrag auf externe Vergabe dieser Thematik stellen und hoffen auf Zustimmung aus den anderen Fraktionen.

Gelesen 95 mal Letzte Änderung am Montag, 18 September 2017 16:21
Mehr in dieser Kategorie: « Übernahme der Finowkanalschleusen
Copyright 2017 • Bürgerfraktion Barnim