Mittwoch, 02 November 2016 08:40

Manöverkritik zum Bürgerbudget

geschrieben von Götz Herrmann

Ende September fand der Tag der Entscheidung zum Bürgerbudget 2017 statt. Es war wieder eine sehr gelungene Veranstaltung und ist ein Beispiel hervorragender Bürgerbeteiligung. Vielen Dank an die Stadtverwaltung für die sehr gute Organisation und allen Teilnehmern für ihre engagierte Beteiligung. Hiermit möchten wir allen Gewinnern des Bürgerbudgets 2017 ausdrücklich unseren Glückwunsch aussprechen und wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung der Projekte. Den Projekteinreichern, die nicht so viele Stimmtaler auf sich vereinigen konnten, wünschen wir beim nächsten Vorschlag mehr Erfolg. Bei allem Applaus gibt es natürlich auch immer etwas zu verbessern. Wir plädieren bei der Abstimmung zum Bürgerbudget für Neutralität auf dem gesamten Gelände. So sollte untersagt werden, dass Werbung für die aktuellen Projekte des Bürgerbudgets während der Veranstaltung betrieben wird. Bei der aktuellen Entwicklung würden in Zukunft fast alle Einreicher massive Werbung betreiben und so riskieren wir eine sehr unentspannte Atmosphäre bei einer sonst tollen Veranstaltung. Des Weiteren kündigen wir hiermit an, dass wir Anfang des kommenden Jahres eine Beschlussvorlage einreichen werden, wo private Feiern künftig bei dem Bürgerbudget nicht mehr berücksichtigt werden sollen. Denn hier darf nach unserer Auffassung die Nachhaltigkeit und ein Nutzen für die Allgemeinheit stark bezweifelt werden.

Gelesen 449 mal Letzte Änderung am Montag, 14 November 2016 17:13
Copyright 2017 • Bürgerfraktion Barnim