Montag, 20 Januar 2014 17:02

Herausforderungen für Eberswalde

geschrieben von

Die Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung neigt sich mit Blick auf die Kommunalwahlen am 25. Mai ihrem Ende entgegen. Wir befinden in einer Zeit, in der erfahrungsgemäß gegensätzliche Meinungen mitunter deutlicher herausgearbeitet werden und stärker aufeinanderprallen als sonst. Das ist gut und richtig so, dennoch sollten bei aller gebotenen Leidenschaft in der sachlichen Auseinandersetzung persönliche Anwürfe unterbleiben. Dieses wurde bereits in der Vergangenheit praktiziert und muss nach unserer Überzeugung auch beibehalten werden.

Die nächste Stadtverordnetenversammlung wird sich zwangsläufig mit erheblichen Problemen finanzieller Natur beschäftigen müssen. So werden die Zuweisungen des Landes sinken, der Solidarpakt II endet und wie die nächste EFRE-Förderperiode für die Stadt Eberswalde aussieht, kann noch niemand sagen. So wird die zu klein geratene Finanzdecke zwischen Bildung, Kultur, Soziales, Erhaltung der Infrastruktur, Ordnungsaufgaben und Bauwesen hin- und hergezogen. Stadtverordnetenversammlung und Verwaltung müssen hier gemeinsam einen Weg finden, allen Aufgabengebieten gerecht zu werden, um Eberswalde liebens- und lebenswert zu erhalten.

Gelesen 2081 mal Letzte Änderung am Montag, 24 März 2014 17:50
Copyright 2017 • Bürgerfraktion Barnim