Sonntag, 16 Dezember 2018 15:18

Sitzungsdauer soll begrenzt werden

geschrieben von Götz Herrmann

In diesem Monat stimmen die Stadtverordneten über eine neue Hauptsatzung ab. Der neue Entwurf soll unter anderem verständlicher und bürgerfreundlicher werden. Dies begrüßen wir sehr. Im Nachgang werden sich die Stadtverordneten dann mit
einer neuen Geschäftsordnung befassen, um ihre Sitzungen fürBürger*innen interessanter zu gestalten.Dazu gehört sicher auch, dass ständige Sitzungsmarathons dann der Vergangenheit angehören sollten. Unserer Meinung nach müssen daher in der neuen Geschäftsordnung z. B. die Informationen aus der Stadtverwaltung und Präsentationen von Gästen und Institutionen zeitlich stark begrenzt werden. Weiterführende Informationen können für jeden Interessierten dann immer an die Niederschrift angehangen werden. Offizielle Sitzungen und Veranstaltungen der Stadtverordnetenversammlung sollten künftig auch innerhalb der sozialen Netzwerke angekündigt werden, um die Breite der Bevölkerung zu erreichen. Bei dem Ziel in der Zukunft informative und kurzweilige Sitzungenzu schaffen, sind insbesondere auch die jeweiligen Vorsitzenden der Ausschüsse und der Stadtverordnetenversammlung gefordert. Denn viele Abgeordnete sind berufstätig und schaffen es gerade so zum  Sitzungsbeginn. Wenn die Sitzungsdauer dann noch bis zu fünf Stunden ist, werden wir keine Bürger*innen mehr für solche Veranstaltungen begeistern können oder gar für ein politischen Ehrenamt. nsere Fraktion wünscht Ihnen und Ihren Familien friedliche Feiertage.

Gelesen 144 mal
Copyright 2019 • Bürgerfraktion Barnim